Alles Porno: Neues Buch über die Amateurporno-Welt

Wer bislang dachte, die Pornowelt sei so schmuddelig wie ihr Ruf, wird nach der Lektüre dieses Buches eines Bessere belehrt: Der Autor Siegel hat in seinem neusten Werk „Drei Zimmer, Küche, Porno“ hinter die Kulissen der deutschen Amateurpornoszene geblickt und berichtet darin über viele interessante Details dieser Branche.

Wusstet ihr zum Beispiel, wie viele ganz „normale“ Menschen in ihrer Freizeit dem Dreh von Amateur-Clips nachgehen? Und dass sogar Akademiker und andere Menschen dabei sind, denen man ein solches Hobby eigentlich gar nicht zutrauen würde? Die Reise in „Drei Zimmer, Küche, Porno“ beginnt auf der Berliner Erotikmesse VENUS, wo sich Dutzende bekannte Amateur-Sternchen tummeln und natürlich auch jede Menge „User“, also Fans. Darüber hinaus begleitet der Autor mehrere Drehs, sei es in verfallenen Industrieruinen, in privaten Wohnzimmern oder auch in professionellen Studios, wo diverse Kulissen für den „perfekten“ Amateurfilm aufgebaut werden.

Auch spricht er sehr ausführlich mit „Profi-Amateuren“ wie Lexy Roxx oder aischepervers, deren Drehalltag und ihren Absichten hinter dem Vollzeitjob Amateurpornodarstellerin. Witzig wird es, wenn wirklich waschechte Amateure vorgestellt werden, die zum ersten Mal vor der Kamera stehen und oftmals plötzlich das Stehvermögen verlieren – und dann gekonnt improvisiert wird.

Alles in allem ein sehr spannendes Buch, das sich wirklich zu Lesen lohnt. Ihr findet „Drei Zimmer, Küche, Porno“ zum Beispiel bei Amazon als Taschenbuch oder e-Book.



Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Amateurporno-Darsteller sind volljährig. Wir vertreten eine Null-Toleranz-Politik gegenüber illegaler Pornografie!

Deutsches Original